Mittwoch , 22. Mai 2024

Paragleiter im Baum (Hofkirchen im Mühlkreis)

Am 14. April 2024 wurde die Höhenrettung unter dem Einsatzstichwort “Paragleiter in Baum, unverletzt” nach Hofkirchen im Mühlkreis gerufen. Beim Eintreffen am Einsatzort war die genaue Position des gestürzten Paragleiters noch unklar. Kurz darauf wurde der Mann dank der Ortung des Notrufs und eines Suchtrupps in einem sehr unwegsamen Gelände (Donauleiten) lokalisiert.

Der Mann hatte sich bereits selbst mit Bandschlingen am Baum gesichert. Ein Höhenretter stieg zu ihm hinauf und befestigte Umlenkrollen und Leinen, um ihn sicher zu Boden zu bringen.

Nach erfolgreicher Rettung begleiteten Höhenretter und Feuerwehr den Mann zum Donauufer, wo Rotes Kreuz und Polizei bereits auf ihn warteten. Der Paragleiterschirm wurde daraufhin geborgen, und kurze Zeit später kam der 74-jährige bereits persönlich im Feuerwehrhaus Hofkirchen an.

Presseaussendung Polizei

Ein 74-jähriger deutscher Staatsbürger startete am 14. April 2024 gegen 14 Uhr mit seinem Gleitschirm vom Startplatz Marsbach, Gemeinde Hofkirchen im Mühlkreis, und wollte in Freizell bei der Donau landen. Während der Flugphase wendete er den Gleitschirm aufgrund von Rückenwind. Plötzlich klappte die rechte Seite des Schirmes zusammen und der 74-Jährige landete auf einer Fichte in einer Höhe von ca. 12 Metern. Er verständigte selbstständig per Notruf die Rettung. Die Unfallstelle befand sich in äußerst unwegsamen, steilen Gelände in der Donauleiten. Letztendlich konnte er von den Höhenrettungsgruppen der Feuerwehr gerettet werden. Der 74-Jähirge wurde nicht verletzt. Zwecks Bergung des Gleitschirmes musste von der Feuerwehr ein Baum gefällt werden.

Hier noch ein paar Eckdaten zum Einsatz:
Paragleiter im Baum, 14.04.2024
Alarmierung: 14:06 Uhr
Ausfahrt: 14:12 Uhr
Ankunft: 14:32 Uhr
Einsatz Ende: 18:29 Uhr
Mannschaft: 8 Mann