Donnerstag , 14. Dezember 2017
Home / Atemschutz

Atemschutz

Um in Bereichen arbeiten zu können, in denen zu wenig Atemluft vorhanden ist bzw. Atemgifte enthalten sind, setzt man bei der Feuerwehr umluftunabhängige Atemschutzgeräte ein – sprich „Schwerer Atemschutz“.

Die Freiwillige Feuerwehr St.Aegidi verwendet dazu 3 Zweiflaschengeräte der Marke DRÄGER, Type PA 94 T+ und 3 neuere Einflaschengeräte der Marke DRÄGER, Type PSS 5000 mit einem Fülldruck von je 200-300 bar. Je nach körperlicher Fitness und Tätigkeit beträgt die Einsatzdauer 15 – 20 min. Einmal Jährlich müssen  sich die Atemschutzträger dem so genannten „Finnentest“ –> Körperlicher Fitnesstest unterziehen. Je nach Alter des Atemschutzträger müssen ärtztliche Untersuchungen regelmäßig durchgeführt werden.

Die Atemschutzgeräte der Freiwilligen Feuerwehr St.Aegidi werden im Rüstlöschfahrzeug RLF-A 2000 sowie im Tanklöschfahrzeug LF-A mitgeführt.

Zurzeit sind 21 Atemschutzträger aktiv. Regelmäßig werden Schulungen und Übungen durchgeführt, um im Ernstfall bestens gerüstet zu sein.

Finnentest

Atemschutzübung

Einsatzübung